- Sansibar Hotelguide - https://www.sansibar-hotels.de -

Chumbe Island Coral Park

Chumbe Island ist eine kleine, nahezu unberührte Koralleninsel und befindet sich ca. 12 Kilometer vor der Küste Sansibars. Der Koralleninsel vorgelagert befindet sich eines der schönsten flachen Korallenriffe der Welt. Das Riff hat mit seinen zahlreichen Steinkorallen- und Fischarten eine außergewöhnliche und faszinierende Vielfalt und ist in ursprünglichem Zustand. Chumbe ist fast ganz bedeckt von einem tropisch immergrünen üppigen Urwald, der auf fast nacktem Kalkfelsen gedeiht. Zahlreiche Aktivitäten erwarten Sie auf und um Chumbe Island, deshalb sollten Sie auf jeden Fall genug Zeit mitbringen! Die gesamte Insel ist ein Naturschutzgebiet, dessen Schönheiten Sie unter der kompetenten Führung von Park-Rangern oder auf eigene Faust erkunden können. Schnorcheln Sie im einzigartigen Unterwasserpark, erforschen Sie das Waldreservat oder besuchen Sie die historischen Gebäude auf der Insel. Oder gönnen Sie sich einfach einen geruhsamen Strandtag mit Blick auf die auf dem türkisblauen Meer vorbeiziehenden einheimischen Dhaus und Auslegerboote. Chumbe Island ist eine vielfach ausgezeichnete private Naturschutzinsel mit innovativer Öko-Architektur.

Lage

Die ca. 1 km lange Privatinsel ist Sansibar auf der windgeschützten Westseite vorgelagert und erreicht werden kann sie in einer ca. 40 minütigen Bootsfahrt von Stonetown aus.

Ausstattung

Das Restaurant unter dem eindrucksvollen palmgedeckten Dach hat direkten Blick auf das Meer. Die Küche auf Chumbe ist typisch sansibarisch mit ihren indischen, arabischen und afrikanischen Einflüssen. Sie bietet vor allem frische Meeresfrüchte und tropisches Obst, einheimische Gemüsesorten, Reis, Süsskartoffen und Kochbananen in Kokosnussmilch oder orientalisch mild gewürzt und gekocht auf Holzkohlenfeuer nach original einheimischen Rezepten. Auch Vegetarier finden eine reiche Auswahl.

Zur Öko-Architektur:
Um die aussergewöhnlichen Naturschätze der Chumbe-Insel nicht zu gefährden, entsprechen alle Bauten auf Chumbe den neuesten Standards der Öko-Architektur. Sie wurden unter der Leitung von deutschen Architekten der Technischen Universität Braunschweig geplant und gebaut. Was ist so besonders an der Öko-Architektur?
•  Der steinige Untergrund der Insel hat keine Frischwasserquelle. Deshalb fangen wir während der Regenzeit Regenwasser von den Dächern auf, filtern es auf natürliche Weise und leiten es in geräumige Untergrund-Zisternen. Von dort wird es dann über ein solarbetriebenes Heizungssystem in Warm- und Kaltwasserbehälter für die Dusche gepumpt.
•  Aus Umweltgründen, und auch um Wasser zu sparen, sind Komposttoiletten installiert. Diese Öko-Toiletten lassen umweltschädliche Abwässer gar nicht erst entstehen, die sonst durch den porösen Boden in das Korallenriff sickern und dort durch Überdüngung vermehrtes Algenwachstum anregen, und damit die empfindlichen Korallengemeinschaften schädigen würden. Komposttoiletten haben keine Wasserspülung, sondern verwandeln Ausscheidungen mithilfe von Kompost rasch in Naturdünger.
•  Damit auch kein Waschwasser in das Korallenriff sickern kann, wird das Duschabwasser durch Pflanzbeete geleitet. Diese Beete werden mit Arten bepflanzt, die besonders viel Wasser und Nährstoffe brauchen und deshalb das nitrat- und phosphathaltige Duschwasser vollständig aufnehmen und entsorgen.
•  Solaranlagen auf dem Dach liefern genug Energie für das Licht in den Bungalows und im Besucherzentrum. Deshalb werden Sie auf der Chumbe-Insel auch nicht von Lärm und Abgasen von Stromgeneratoren gestört
•  Die offene luftige Bauweise der Ökobungalows macht Klimaanlagen ueberflüssig. Die stete Seebrise schafft ein angenehmes Wohnklima, das auf Wunsch mit aus Matten geflochtenen Klappwänden reguliert werden kann.

Diese Öko-Technologien sind vielfach erprobt und haben sich in anderen Kontinenten bewährt. Für den konsequenten Natur- und Umweltschutz wurde Chumbe international als Ökotourismus-Modellprojekt vielfach ausgezeichnet.

Zimmer

Öko-Bungalows

Die originellen nach beiden Seiten offenen und luftigen Öko-Bungalows sind architektonisch in vielerlei Hinsicht einmalig. Nach dem letzten Stand der Öko-Architektur gebaut, liegen alle Bungalows direkt am Meer, und man fühlt sich als würde man mitten in der freien Natur zwischen Strand und Urwald wohnen, und doch bieten sie eine geschützte Privatsphäre.

Die Öko-Bungalows sind ausgestattet mit Doppel- oder Einzelbetten auf der Schlafebene direkt unter dem palmgedeckten Dach, Badezimmern mit warmer und kalter Dusche, großen Wohnräumen mit bequemen Hängematten, handgefertigten Möbeln mit farbenfrohen Polstern und Kissen und afrikanischen Kunstgegenständen. Die Bungalows verfügen weiterhin über Regenwasserauffanganlagen, Wasserfilter, Zisternen, Komposttoiletten und Solar beheizten Kalt- und Warmwasserduschen. Solarzellen spenden Licht.

Bei nur 7 Bungalows ist die Chumbe-Insel auch bei Vollbuchung niemals überlaufen. Das Personal kann sich deshalb ganz für das Wohl der Gäste einsetzen und den Service bieten, den man für ruhige und erholsame Ferien braucht – ungestört von Strassenlärm, Bauarbeiten, Fernsehen, zwangsweiser Musikberieselung und Telefon.

Verpflegung

Vollpension und nichtalkoholische Getränke.

Aktivitäten

Inklusive: Führungen über die Waldlehrpfade, geführtes Schnorcheln im Unterwasserpark, Schnorchelausrüstung, Besichtigung des historischen Leuchtturms. Auf Wunsch kann auch ein Schnorchelkurs angeboten werden. Es ist ganz einfach und im flachen Wasser lernen Sie es in wenigen Minuten!

Hinweis zur Anreise

Der Bootstransfer nach/von Chumbe ist inklusive. Die reguläre Bootsabfahrt nach Chumbe startet täglich 10 Uhr morgens vom Strand des Mbweni Ruins Hotels (10 Autominuten südlich von Stonetown). Spätere Abfahrten können auf Wunsch für 50 US$ Aufpreis arrangiert werden. Gegen Aufpreis von 10 US$ kann auch die Abholung vom Flughafen, Hafen oder Stadthotels arrangiert werden.